05.07 Landeskatastrophenübung „Scheitelhöhe 2019“


Von der Woche von 01. Juli bis 05.Juli 2019 fand eine große Bundesheerübung unter dem Namen „Scheitelhöhe 2019“ statt.

In Rahmen dieser Übung fand am 05.Juli die Landeskatastrophen Übung in der Gemeinde Reit bei Kitzbühel statt.

Übungsannahme war ein terroristischer Anschlag auf die Transalpine Ölleitung (TAL) im Bereich vom Hahnenkamm in Kitzbühel.

Die Einsatzkräfte der Blaulichtorganisationen wurden zu einem schweren Verkehrsunfall gerufen, wo zwei PKW und ein Bus kollidierten. Der Strahlenschutztrupp des Bezirkes Kitzbühel sowie die Ölwehr der Feuerwehr Kirchdorf waren bei dieser Übung auch mit eingebunden.

Durch den Strahlenschutztrupp wurde der Bus auf eventuelle Kontamination überprüft.

Von der Feuerwehr Kirchdorf wurde die Ölwehr vorgestellt.


 

Bericht: Christian Hinterholzer
Fotos: Hans Brunschmid, Michael Aufschnaiter, Land Tirol