Allgemein






Am Telefon: WO? Wo befindet sich der Notfallort? WER? Wer ruft an? (Name, Adresse, Telefonnummer) WAS? Was ist passiert? WICHTIG: Das Telefonat wird immer von der Leitstelle beendet! 

Bis Hilfe eintrifft:

ERSTE HILFE leisten In Sicherheit bringen Lautstark bemerkbar machen Auf besondere Gefahren achten (Gase, Autobahn, …) Im Brandfall nie den Lift benützen

Bei Eintreffen der Einsatzorganisation:

Einweisen der Feuerwehr, der Rettung und/oder der Polizei Auf besondere Gefahren hinweisen (Gasflaschen im Haus, besondere Krankheit der verletzen Person) Für eventuelle Fragen in der Nähe bleiben… weiterlesen





Grillspaß ohne Risiko – Tipps zum sicheren Umgang!

 

Ob in der freien Natur, im Garten oder auf der Terasse, Grillen stellt für viele Menschen eine beliebte Freizeitbeschäftigung dar. Das gemütliche Beisammensein, kann aber abrupt ein Ende haben, denn jährlich ereignen sich in Österreich zahlreiche Unfälle beim Grillen. Nicht nur beim Anzünden der Kohle, sondern auch beim eigentlichen Grillen, lauern viele Gefahren.… weiterlesen


Zu Silvester passieren jedes Jahr viele Unfälle – Vorsicht ist geboten!

Selten wird so ausgelassen gefeiert, wie zu Silvester. Doch nicht nur beim Mitternachts-Feuerwerk – auch schon auf der Party im Zimmer lauern vielfältige Brandgefahren. Ob Tischfeuerwerk, Bleigiessen oder das beliebte Fondue – Silvester wird gerne mit dem Feuer gespielt. Wenn dann noch eine üppige Tischdekoration aus Luftschlangen und Konfetti hinzu kommt, wächst die Gefahr.… weiterlesen





🚨 ZIVILSCHUTZ🚨

Am Samstag, den 05. Oktober zwischen 12:00 und 12:45 Uhr heulen österreichweit die Sirenen!

Mit mehr als 8.000 Sirenen sowie über KATWARN Österreich/Austria kann die Bevölkerung im Katastrophenfall gewarnt und alarmiert werden.

Um Euch mit diesen Signalen vertraut zu machen und gleichzeitig die Funktion und Reichweite der Sirenen zu testen, wird einmal jährlich von der Bundeswarnzentrale im Bundesministerium für Inneres mit den Ämtern der Landesregierungen ein österreichweiter Zivilschutz-Probealarm durchgeführt.… weiterlesen




AUSRÜSTUNG

Ein Atemschutzgerät Dräger Wärmebildkamera Typ Flir K 55 Stromerzeuger 14 kVA Druckbelüftungsgerät Tempest ES16 Vorrichtung zum Transport von verunfallten Personen in Liegeposition (bis 150Kg) Vorrichtung zum Transport von schwergewichtigen Personen in Liegeposition (bis 270kg) Korbtrage, DIN Trage Rollgliss Pflichtbeladung Drehleiter Tirol Set Drehleiter Auffangen Set Drehleiter Abseilen

 

 

eine Detail Vorstellung folgt 🙂

 … weiterlesen

DREHLEITER mit Korb M32L-AS


Samstag, 25. Mai

18.00 Uhr Empfang beim Musikpavillon

19.00 Uhr Fahrzeugsegnung

20.30 Uhr Festbeginn am Fussballplatz für Unterhaltung sorgen ,, die Kreuzbichler“

Sonntag, 26. Mai

11.00 Uhr Frühschoppen mit der Bundesmusikkapelle Kirchdorf

anschließend Maibaumversteigerung durch die Landjugend Kirchdorf/Erpfendorf

Zum Festausklang spielen ,, die Alpis“

Bilder: Facebook(die Kreuzbichler), Musikkapelle (Webseite) Alpis (Webseite)

 

 … weiterlesen




Adventzeit-Christbaumzeit

Kerzen und Adventkranz:

Brennende Kerzen niemals unbeaufsichtigt lassen (auch nicht kurz) und nur in standfesten Kerzenständern verwenden. Lassen Sie den Adventkranz nicht aus den Augen, wenn Sie die Kerzen entzünden. Sollte eine Kerze zu weit abbrennen, können Sie im Ernstfall sofort eingreifen. Je trockener bzw. dürrer Zweige sind, desto höher wird die Brandgefahr. (Auf das „Nadeln“ achten).… weiterlesen

Adventzeit-Christbaumzeit



Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Die Datenschutzerklärung erstreckt sich auf das Erfassen und Verwenden personenbezogener Daten, wenn Sie diese Webseite besuchen. Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit und lesen Sie das nachstehende Dokument, das Sie darüber informiert, wie FF Kirchdorf mit Ihren persönlichen Daten umgeht, welche Art von Daten erfasst werden, wie und zu welchem Zweck diese Daten verwendet werden und wie FF Kirchdorf Ihre persönlichen Daten schützt.… weiterlesen

Datenschutz



Verhalten im Brandfall

Versuchen Sie auf jeden Fall, Ruhe zu bewahren! Zuerst müssen Sie den Brand über den Notruf 122 melden und so die Feuerwehr alarmieren.
Anschließend bringen Sie alle beteiligten oder gefährdeten Personen in Sicherheit!

 

 … weiterlesen


Sirenensignale im Katastrophenfall

 

Der Probealarm wird jeden Samstag von der  Leitstelle Tirol um 12:00 Uhr ausgelöst. Zusätzlich werden die Pager aller Feuerwehrmitglieder jeden Samstag um 11:45 Uhr mit einer Probealarmierung auf deren Funktion überprüft. Des weiteren gibt es jedes Jahr am 1. Samstag im Oktober einen umfassenden Sirenentest in ganz Österreich, an dem die 3 Zivilschutz- Alarmsignale getestet werden.… weiterlesen





Archiv TÄTIGKEITEN 2017 Archiv TÄTIGKEITEN 2016 Archiv TÄTIGKEITEN 2015 Archiv TÄTIGKEITEN 2014 Archiv TÄTIGKEITEN 2013… weiterlesen

TÄTIGKEITEN
















Notrufe

 In Österreich gibt es 5 wichtige Telefonnummern, welche jedes Kind kennen sollte!

 

 

Prägen Sie sich die Notrufnummern der Rettungsorganisationen gut ein.

Notrufe sind kostenlos – sowohl aus der Telefonzelle als auch vom Handy aus. Sie brauchen in Telefonzellen keine Münzen, sondern nur den Hörer abzuheben und zu wählen. Bei Handys – auch ohne eingelegter SIM-Karte – funktioniert der Notruf ebenfalls.… weiterlesen


Wenn auf Fahrzeuge mit Blaulicht und Sirene nicht richtig reagiert wird, können VerkehrsteilnehmerInnen zu Schaden kommen. Auch die Einsatzteams selbst können durch das unaufmerksame oder unsichere Verhalten von FahrzeuglenkerInnen oder FußgängerInnen gefährdet werden. Im Falle des Rettungsdienstes können außerdem NotfallpatientInnen auf dem Weg ins Krankenhaus ein weiteres Mal zum Unfallopfer werden: wenn andere VerkehrsteilnehmerInnen die Begegnungsregeln mit einem Einsatzfahrzeug missachten.… weiterlesen

Bei Blaulicht und Sirene richtig reagieren

















Advent, Advent die Wohnung brennt! Tipps für eine sichere Advents- und Weihnachtszeit: Echte Kerzen verbreiten an Weihnachten mit ihrem warmen Schein besinnliche Stimmung, beleuchten Christbaum, Adventskranz und Gabentisch. Jedoch kann das faszinierende Flackern vor allem Kinder dazu verleiten, die Gefahren des Feuers zu vergessen. Erwachsene sollten durch umsichtigen Umgang mit Feuer als gutes Beispiel vorangehen. Daher die Unterstützung mit Poster und Demo-Video

Sollte trotz aller Vorkehrungen etwas passieren zögern Sie nicht und rufen Sie die Feuerwehr NOTRUF 122 Die Feuerwehr Kirchdorf wünscht Ihnen eine schöne und vor allem unfallfreie Weihnachtszeit!… weiterlesen

Advent, Advent die Wohnung brennt! Sicherheitstipps zur Weihnachtszeit